Bald geht’s los: 4 Wochen Norwegen mit Nordkap

Bald geht’s los: 4 Wochen Norwegen mit Nordkap

Ende Mai geht es endlich wieder los! Was ich vorhabe, wie der Plan genau aussieht und was alles mit soll, kannst du hier lesen.

Am 26.05.22 – Himmelfahrt – beginnt unsere 4 Wochen dauernde Reise durch Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen. Diese Reise wird uns bis an das Nordkap bringen.

Das Nordkap ist bei fast allen Skandinavien-Reisenden ein dicker Punkt auf der Bucket List. Auch auf meiner. Auf der Reise werde ich diesen Punkt abhaken können.

Wir – meine Tochter und ich – reisen mit Marie, meinem Camper. Bis dahin werden die Mängel nicht behoben sein, aber für unsere Zwecke wird es reichen.

Wie ist die Route?

Es geht über Dänemark mit der Fähre Frederikshavn-Göteborg nach Schweden. Der Plan ist, relativ zügig durch Schweden durchzureisen, Finnland am linken oberen Zipfel zu durchqueren und dann nach Norwegen einzureisen. Dazu habe ich 6-7 Tage vorgesehen. Ob das machbar ist, werden wir dann feststellen.

Screenshot meiner Map von GoogleMaps

Die Etappen

Zunächst werden wir Schweden zügig durchqueren. Aber trotzdem werden wir uns die Zeit nehmen, einige Spots zu besuchen. Da wären zum Beispiel die Wasserfälle Handölsforsen, Tännforsen und Ristafallet. Einige Tage später, weiter nördlich, noch den Storforsen.

Im Bereich nördliches Schweden / Finnland (Lappland) werden wir versuchen, etwas über die Sami zu erfahren. Ob ein Museum oder der Besuch einer Rentierfarm steht noch nicht fest. Wenn du dazu einen Tipp für mich hast, schreib ihn bitte in die Kommentare.

Unser erster längerer Stopp in Norwegen wird die Insel Vardö mit der Insel Hornøya sein. Auf Hornøya werden sich zu unserer Reisezeit die ersten Papageitaucher eingefunden haben, aber auch einige andere geflügelte Genossen. Die Insel hat eine der größten Seevogelkolonien Norwegens, darunter Tordalke, Papageitaucher, Korkscharbe, Trottellummen, Guillemot, Dreizehenmöwen, Schwarzrückenmöwen und Silbermöwen. Die Insel erreicht man mit einem Boot in 10 Minuten. Vardö bietet noch einiges mehr, aber darüber werde ich nach der Reise berichten.

Papageitaucher konnte ich schon 2015 in Irland fotografieren und habe mich in die putzigen Kerle verliebt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Puffins / Papageitaucher

Nachdem wir Vardö verlassen haben, werden wir zum Nordkap fahren und – endlich – die berühmte Kugel besuchen.

Ab da wird es wieder südwärts gehen. Die Insel Senja, der Kystriksvei und viele andere, uns noch unbekannte, neue landschaftliche Highlights werden uns auf unserer Tour erwarten.

Auch einige der Spots in Fjord-Norwegen, die wir im Herbst ausgelassen haben, werden wir versuchen anzufahren, darunter den Trollstigen, der dann hoffentlich wieder befahrbar ist. Der Aussichtspunkt mit Café und ein Teil der Straße ist am 22.04.22 von einer Lawine getroffen worden. Im Café kannst du jetzt mit Ski fahren.

Andere Spots aus unserer Herbst-Tour “Fjord-Norwegen” werden wir ein zweites Mal anfahren, in der Hoffnung auf bessere Bedingungen als im Herbst. Von daher ist der Süden Norwegens noch relativ ungeplant.

Rjukandefoss
Rjukandefoss

Was packe ich ein?

Die Liste ist lang, und dann doch wieder nicht. Natürlich nehme ich kameratechnisch das große Besteck mit. Objektive von 17 – 200 mm werden meinen Bedarf abdecken. Stativ und Filter kommen natürlich auch mit, genauso wie die Hummel, meine kleine Drohne.

Bei den Vorräten werde ich mich auf Bewährtes beschränken – Nudeln, Reis, Gewürze, einige Konserven, Müsli-Zutaten, Tee, Cappuchino-Pulver. Für die ersten Tage dann entsprechend frisches Gemüse und Obst, Milch und Joghurt, Brot. Bei dem eingeschränkten Platz in meinem 5,41 m langen Camper muss ich priorisieren. Letzten Endes kann auch in Schweden, Norwegen und Finnland eingekauft werden, unsere Reise wird uns immer wieder durch Dörfer und Städte führen.

Pasta!

Bekleidung wird wie immer einfach sein und für alle Wettersituationen wird etwas dabeisein. In Norwegen kannst du durchaus vier Jahreszeiten an einem Tag erleben. Üblicherweise packen wir so, dass wir alle 9-10 Tage waschen müssen.

Ansonsten natürlich: Bordapotheke, Spiele, Unterhaltung.

Gibt es wieder Nordlichter?

Nein, zu unserer Reisezeit ist es dafür nachts zu hell. Stattdessen werden wir die Mitternachtssonne erstmalig erleben.

Und weißt du was? Ich freu mich wie Bolle 🙂

Während der Reise werde ich auf Instagram posten – vielleicht folgst du mir dort schon?

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: