Mein Camper – Mängelbeseitigung Teil 2

Mein Camper – Mängelbeseitigung Teil 2

Wenn du geglaubt hast, mit einer Runde Mängelbeseitigung wäre alles gut – tut mir leid. Hätte ja sein können, war aber leider nicht. Wenn dich die ganze Geschichte interessiert, kannst du hier gerne weiterlesen.

Wie schon im Teil 1 vom 03. Januar angekündigt, habe ich den Wagen nach der Abholung am 31.12.21 in Flensburg von einer Fachwerkstatt auf die ordnungsgemäße Funktion von Elektrik und Dieselheizung überprüfen lassen. Das Ergebnis war niederschmetternd, aber irgendwie auch nicht verwunderlich.

Bestandsaufnahme von Mängeln an Elektrik und Dieselheizung

Verkabelung an Bordbatterie
“Verkabelung” an der Bordbatterie
Zu 9
“nicht fachgerecht”
Tankentnehmer reingewürgt inkl. Diesel-Leck
Tankentnehmer (nicht Truma) reingewürgt, Leckage produziert
Wo Licht ist, ist der Gaskasten undicht
Da wo Licht ist, ist der Gaskasten zum Wohnraum hin undicht

Diese Liste hat mein Anwalt dann um übriggebliebene Mängel aus der 1. Runde ergänzt.

Weitere Mängel
Da war ja auch noch was mit dem TÜV

Den Camper habe ich dann am 01. Februar wieder zum Ausbauer gebracht. Der Herr hatte sich 14 Tage Zeit gelassen, um auf das Schreiben des Anwaltes vom 13. Januar zu reagieren. Damit hatte er dann für die Mängelbeseitigung noch 13 Tage Zeit bis Fristablauf am 13. Februar.

Am 14. Februar habe ich Marie wieder abgeholt. Der Ausbauer hat mir erklärt, was er gemacht hat. Die Trittstufe macht jetzt einen Alarmton. Bordbatterie ist jetzt gesichert. Na geht doch. Und geladen während der Fahrt wird jetzt auch. Allerdings hat er an der Verkabelung der Solaranlage nichts geändert.

Zur Erinnerung: “Der Kabelbaum vom Solarregler zur Batterie ist im Querschnitt zu klein”. Der Ausbauer sagt allerdings: “Ich habe das so ausgerechnet, das ist schon richtig so, das soll so. Im Übrigen bin ich zufällig auch Elektro-Techniker”. Aha. Wahrscheinlich ein genauso guter Elektro-Techniker wie er Gas-Sachverständiger ist (siehe Punkt “undichter Gaskasten”, ein Mangel, der auch nicht behoben wurde). Der Mann ist anerkannte Gas-Prüfstelle…

Und ja – die Trittstufe gibt jetzt einen Alarmton, wenn sie ausgefahren ist und der Wagen losfährt! Allerdings auch dann, wenn der Wagen steht und ich die Trittstufe ausfahre. Oder einfach mal so. Jedenfalls gibt es jetzt einen Alarm. Der manchmal auch nicht von alleine stoppt…

Die Überprüfung durch meine Fachwerkstatt vor Ort hat dann gezeigt, welche Mängel in den 13 Tagen beseitigt wurden:

Beseitigt wurden die Mängel 1-9

Alle anderen Mängel, auch Möbelbau und Isolierung, wurden einfach nicht beseitigt.

Der Ausbauer hatte kurz vor Fristende um eine Verlängerung der Zeit gebeten, da er von einer Werkstatt die Punkte 2 und 3

Reparieren lassen wollte. Da ich den Wagen aber brauche, konnte ich mich mit dem Ausbauer darauf einigen, diese Arbeiten in Flensburg von meiner Werkstatt ausführen zu lassen. Das ist also erledigt, und ich habe jetzt eine funktionierende Heizung an Bord ohne Diesel-Leckage. Und ich kann Marie jetzt tatsächlich zweckgemäß verwenden. Wenn ich Nachts das Gas abdrehe.

Aber immer noch sind viele Mängel nicht beseitigt, und das Ganze wird vielleicht sogar vor Gericht enden.

Du siehst also – es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: