Für die Zeit vom 26.09. bis zum 08.10. hatten wir unseren Urlaub auf den Lofoten geplant. Das hat soweit auch alles gut funktioniert, bis auf die Kleinigkeit, dass Norwegian uns auf dem Flughafen Billund mitteilte, dass der Flug gecancelt ist. Na super.

Anstandslos bekamen wir Voucher für eine Hotelübernachtung inklusive Verpflegung und Transport. Unser Flug wurde am Nachmittag für den nächsten Tag bestätigt.

Mit 24 Stunden Verspätung kamen wir am 27. um 19:35 auf dem kleinen Flughafen Evenes/Harstad an. Mit dem neu angemieteten Mietwagen sind wir dann in einem mörderischen, 5-stündigen Ritt nach Ballstad gefahren, wo wir von unserer Reisegruppe um 01:15 begrüsst wurden.

Am nächsten Tag begann dann unser Lofoten-Abenteuer! Unglaublich schöne Buchten, Strände, Landschaften und Polarlichter warteten auf uns.

Jeden Tag fuhren wir aus Ballstad los und eroberten die Lofoten mal in südlicher, mal in nördlicher Richtung.

Gleich die erste Tour ging zu den Stränden von Uttakleiv und Haukland, was für fantastische Landschaften! Und es sollte noch viel besser werden. Die E10, die Hauptverkehrsader der Lofoten, führt über Brücken und Tunnel vom Norden bis ganz in den Süden nach Å.

Und genau an dieser Strasse liegen so zauberhafte Landschaften und Orte wie Hamnøy, Reine und Å im Süden. Nördlich unserer Basis besuchten wir Henningsvær, Svolvær, Sildpollen und Eggum. Und ein Abstecher ostwärts brachte uns nach Nupstad.

Die Orte sind schön, aber die Landschaften drum herum sind überwältigend. Die Kameras standen nie lange still, waren eigentlich nicht ausgeschaltet.

An einigen Abenden hatten wir tatsächlich Glück – Polarlichter! Und wir konnten sie direkt von der Terasse unserer Hütte in Ballstad fotografieren. Wie klasse!

Ich werde wiederkommen, das steht fest!

Sieh dir auch meine anderen Reiseberichte an, du findest sie hier. Und im Shop findest du reichlich Bilder von den Lofoten, die sich bestimmt auch an deiner Wand gut machen würden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.